Immer ein Genuss, Weine von Schloss Westerhaus

 
 
 

 

 

20150901_06_18_10microsoft_edge_265

 

15 User online
Übersicht   Seite 1   Seite 2      

 

 

 

Stammtisch Köln-Leverkusen

 

 Wir treffen uns

am 1. Montag im Monat Stammtischleiter  
  Restaurant "Cockpit"
Diethelm Sturm*1843
Telefon: 0221-705754
  Flugplatz Kurtekotten
Merkenicher Ringstr. 96
sturm@alt-opel.eu 
  Leverkusen
50769 Köln
 
       

 

Unser Stammtisch kommt jeweils am
1. Montag im Monat zusammen,
auch an den Feiertagen!

 

Ab 19 Uhr sind die Ersten dort anzutreffen, meist sind es zwischen 30 und 40 Personen,

die es sich bei gutbürgerlicher Kost dort
gutgehen lassen.  

Im Sommer sitzen wir im Biergarten.
Parkplätze sind natürlich ausreichend vorhanden. 

Unser Stammtischlokal: 

Restaurant "Cockpit"
Flugplatz Kurtekotten, Leverkusen
Für das Navi bitte eingeben:
51061 Köln
Knochenbergsweg 1

     

 

   
 Zum vergrössern bitte anklicken  Zum vergrössern bitte anklicken

 

 Unser Stammlokal beim Luftsportclub Bayer Leverkusen e.V.    Die Lage des Stammlokals in Leverkusen

 

 

 

 

 

ehrung_volberg_16_265_01Ehrung für Jürgen Volberg

Wie schon im letzten Jahr hatte der Vorstand auch 2016 wieder Gelegenheit beim stets gut besuchten Stammtisch einen Jubilar persönlich zu ehren: Jürgen Volberg erhielt die Jubilumsurkunde mit einem Dankschreiben und der dazugehörenden Anstecknadel für 25jährige Vereinsmitgliedschaft aus der Hand von Udo Feck. Diese kleine Ehrung kam für Jürgen völlig überraschend. Damit dankt der Verein ihm nicht nur für die damit verbundene finanzielle Unterstützung, sondern auch für seinen besonderen Einsatz, wie jetzt wieder bei der TechnoClassica in Essen. Wir wünschen uns, dass er noch viele Jahre so weiter macht. Die nächste Urkunde bekommt er 2031...

 

Lothar Rindt *3316

 

 

   

 

 

 

dsc02395_265Begeisterung bei der 4. KAD-Ausfahrt in Oberösterreich

 

Knapp 2000 Kilometer an einem verlängerten Wochenende - wäre man nicht ALT-OPELaner, so würde man wohl für verrückt erklärt.

Egal - vor zwei Jahren war es schon geplant und diesmal musste es einfach klappen. Die KAD-Ausfahrt war einer der ganz wichtigen Termine auf unserem Kalender für das Jahr 2015.

 

Genau so dachten auch andere Kollegen vom Stammtisch Köln: Michael König, Jan Vetter und Willi Clever.

Direkt nach der Ankunft wurden wir zu einer Treckerausfahrt rund um Geboltskrichen eingeladen. Nach der langen Anreise war es sehr angenehm, bei den gefühlten 35 Grad Celsius nicht mehr Selbst hinter dem Steuer sitzen zu müssen.

Die große Ausfahrt erwartete uns am Samstag - eine atemberaubend schöne Strecke konnte mit einer hohen Geschwindigkeit absolviert werden.

Nicole Wintersteiger sorgte mit ihren akrobatischen Fähigkeiten dafür, dass die komplette Fahrt auch bildlich in allen Positionen festgehalten wurde.

Nach der zünftigen Mittagsrast im Braugasthof Schnaitl folgte ein Filmvortrag und anschließend der Besuch des Ibmer Moors. Das Ibmer Moor ist das größte Moorgebiet in Österreich.

 

Gerhard wäre nicht Gerhard, hätte er nicht noch ein weiteren Programmpunkt für uns organisiert. Es ging zur Feuerwehr in Großweiffendorf.

Dort erwartete man uns auf der für ALT-OPEL reservierten Wiese. Die örtliche Feuerwehr hat ein perfektes Kaffeetrinken mit allen Extras für uns organisiert.

 

Dazu gehörte auch die kraftraubende Vorstellung mit historischen Löschgeräten, bei der auch einige Teilnehmer der Ausfahrt Hand anlegen konnten.

Abends folgte im Hotel noch das gemütliche Beisammensein und verschiedene Ehrungen (z. B. weiteste Anreise, stärkster Stammtisch, ältestes Fahrzeug, größter Pechvogel). Ein ganz besonderes Geschenk für die Gäste gab es dann auch noch - einen Sonnenschutz speziell für KAD-Modelle. Dieser sorgte für viel Begeisterung.

 

Einfach phantastisch, wie diese Ausfahrt bis ins Detail geplant wurde.

Zwei Dinge bleiben mir noch zu sagen: ganz herzlichen Dank an Gerhard und sein Team - WIR KOMMEN WIEDER!!!! (der stärkste Stammtisch muss  ja nicht immer aus Österreich kommen  :-)

 

Udo Feck *3195

 

[Zum Bericht des Stammtisches Oberösterreich der ALT-OPEL IG]

 

 

[nach oben]

 

 

 

 

Sternfahrt Mai 2015

 

Ende Mai unternahmen einige Besucher unseres Stammtischs eine Sternfahrt zu Rolf Tryller. Rolf ist Typreferent für die Lkws unserer Marke, die von 1931 bis 1951 hergestellt wurden, und für die Militärfahrzeuge. Bei bestem Wetter - wie es sich gehört - trudelten alle nach und nach in Rolfs metallverarbeitendem Betrieb ein. Dort hat er uns gezeigt, welche Möglichkeiten ihm hier zur Verfügung stehen. Anschließend ging es in seine große Halle, in der er einige seiner Schätze hortet. Hier gab es allerhand zu stöbern und zu staunen. Außerdem hat Rolf so manche Anekdote über die Autos, die Teile und das ganze Drumherum erzählt. Das ging auch beim anschließenden Mittagessen in einem Landgasthof so weiter; die Zeit verging wie im Flug.

Vielen Dank nochmal an Rolf, weil er sich für uns Zeit genommen hat. Leider haben wir ihn durch unseren Besuch davon abgehalten den Samstag beim Einkaufen mit der Familie zu verbringen, was er sehr bedauerte.

 

 

p1000548_265 p1000553_265 p1000559_265
     

 

 

 

p1000074_265

Ehrung für Olaf Trapp

Auf der diesjährigen TechnoClassica, über die an anderer Stelle berichtet wird, konnte ein besonderer Jubilar ausgezeichnet werden:

Olaf Trapp, langjähriges Vorstandsmitglied und ehemaliger Vorsitzender, erhielt bei seinem Besuch des Opel-Standes für seine inzwischen 40 Jahre andauernde Mitgliedschaft neben einer Urkunde und einem sehr persönlichen Dankschreiben eine Anstecknadel, eine besondere Plakette zur Anbringung an seinem Fahrzeug sowie eine Flasche Opel-Sekt. Diese Präsente wurden ihm von Uwe Mertin übergeben, dem Leiter Opel Classic Europe. Mit Uwe Mertin steht Olaf Trapp nach wie vor als unser Verbindungsmann zum Werk in engem Kontakt. Auch Olafs Nachfolger als 1. Vorsitzender, Heiner Schnorrenberg, bedankt sich für sein weiterhin ungebremstes Engagement.

 

 

 

 

 

 

Erste Eindrücke vom Opel-Stand auf der Techno Classica 2015 in Essen

 

img_0434_265 img_0432_265 img_0435_265
img_0436_265 img_0437_265 img_0438_265
img_0440_265 img_0441_265 img_0443_265
img_0444_265 img_0448_265 img_0450_265
img_0455_265 img_0426_265 Fotos von Dieter Budke *3073

 

 

 

 

Der Nikolaus besucht den Stammtisch Köln

Beim Dezember Stammtisch hat Axel wieder gezeigt, welche hervorragenden Beziehungen er hat. Tatsächlich ließ er am Mo. den 1. Dezember den Weihnachtsmann auf dem Flughafen Leverkusen - Kurtekotten einfliegen. Jeder wurde an diesem schönen Abend beschenkt. Danke Axel!

Wir wünschen allen Alt - Opel Fans ein schönes Weihnachtsfest und einen Guten Start ins Neue Jahr!

 

Rudi Schröder (*934)

p1290699_265
p1290697_265 p1290696_265

 

 

 

 

100 Jahre Nolte

Familiäre und persönliche Note zeichnet Iserlohner Unternehmen aus

nolte1.jpg

 

 

 

   

 

 

 

 

Seniorchefin Fritzi Bimberg-Nolte und ihre Tochter Petra Pientka mit Ehemann Frank und den Töchtern Klara und Anna-Meta ließen es sich nicht nehmen, alle Gäste mit Handschlag zu begrüßen. 

 

Fotos: Goor-Schotten

 

Die Autos nahmen in der 100-jährigen Firmengeschichte der Gebrüder Nolte immer einen breiten Raum ein. Am Donnerstag mussten sie den vielen Geburtstags-Gratulanten weichen. Rund 360 Gäste nahmen in den festlich herausgeputzten Ausstellungsräumen Platz – an der Mendener Straße, da wo auf den Tag genau vor 100 Jahren Fritz und Alfred Nolte ihr Geschäft eröffneten und die ersten Opel in Iserlohn verkauften.

 

VON HILDE GOOR-SCHOTTEN

ISERLOHN.  Seniorchefin Fritzi Bimberg-Nolte und ihre Tochter Petra Pientka mit Ehemann Frank und den Töchtern Klara und Anna-Meta ließen es sich nicht nehmen, alle Gäste mit Handschlag zu begrüßen. Diese familiäre und persönliche Note zeichne das Unternehmen aus, stellten anschließend die Teilnehmer einer kurzwei-ligen Grußwort-Runde fest. Landrat Thomas Gemke und Bürgermeister Peter-Paul Ahrens für die Politik, Jochen Renfordt (Handwerkskammer Südwestfalen) und Hans-Peter Rapp-Frick (SIHK) für die Wirtschaft sowie für die vertretenen Autokonzerne Jürgen Keller (Opel-Vertriebschef), Emmerich Engels (Leiter Vertriebsorganisation Deutsch-land bei VW) und Rudolf Harrer (Vizepräsident Honda Deutschland) würdigten insbesondere die Verdienste der beiden Frauen an der Spitze.

 

nolte2.jpg

Ein historischer Opel Rekord dokumentierte ebenfalls die 100-jährige Firmengeschichte.

 

Tochter und Enkelin des Firmengründers hätten das Autohaus mit mittlerweile acht Standorten in der Region und 125 Mitarbeitern maßgeblich geprägt - charmant, christlich und clever. Dass Nolte auch in schweren Zeiten an der Marke Opel erfolgreich festgehalten habe, hob Jürgen Keller hervor. Mit seinen „Konkurrenten“ von VW und Honda auf dem Podium war er sich einig,

dass die besondere Atmosphäre und die spürbare Menschlichkeit im harten Autogeschäft schon etwas ganz Besonderes sei.
Untypisch für die Branche war so auch, dass eine kurze Andacht zur Jubiläumsfeier gehörte. Die Firmengeschichte wurde zudem in kleinen Theaterszenen lebendig und lässt sich auch in den Erinnerungen von Fritzi Bimberg-Nolte nachlesen, die pünktlich zum Jubiläum in Buchform erschienen. Drei Euro für jedes verkaufte Exemplar von „Da hinten wird es schon wieder hell“ spendet die Nolte-Gruppe an die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei.

 

Quelle: "Stadtspiegel Iserlohn"

 

 

Urkunden für langjährige Mitgliedschaften

Beim Stammtisch im April 2014 hatte Lothar Rindt Gelegenheit einige Urkunden und Präsente für langjährige Mitgliedschaft persönlich zu überreichen; alle anderen haben diese kürzlich per Post erhalten. Über das Dankeschön freuten sich Dieter Budke (rechts), der aufgrund einer Geschenkmitgliedschaft seit zehn Jahren dabei ist, und Harald Bläser (links), Typreferent und eines der Urgesteine.
Er gehört seit 40 Jahren unserem Lieblingsverein an. Wir wünschen beiden weiterhin eine schöne Zeit im Verein und stets gute Fahrt.

   

 

 

25. TechnoClassica in Essen 2014

technoclas2014_001_mini_.jpg

     

Auch auf der 25. TechnoClassica war die Alt-Opel-IG wieder vertreten.

Wie schon in den Vorjahren wurde dieser Messeauftritt von der Abteilung Classic der
Adam Opel AG unter der Leitung von Uwe
Mertin gestaltet. Von unserer Seite lag die Organisation wie immer in den bewährten
Händen von Heiner Schnorrenberg, der auf sein bewährtes und erfahrenes Team zurückgreifen konnte.

Erfreulicherweise haben sich aber auch neue Mitglieder bereit erklärt hier mitzuarbeiten.

Selbstverständlich war auch der Clubshop beteiligt. Ines und Thorsten Kandora konnten wieder einmal die „richtigen“ Produkte anbieten und waren auch in diesem Jahr sehr erfolgreich.

Das Messeteam unseres Clubs war alle Tage sehr gut beschäftigt, die gemeinsame
Anlaufstelle der Alt-Opel-IG und der Adam Opel AG war immer frequentiert von Ratsuchenden
und Neugierigen.

Dieses Mal stand diese Ausstellung unter der Überschrift „50 Jahre Kapitän, Admiral,
Diplomat“, da die ersten dieser Modelle in 1964 vorgestellt wurden. Auf dem Stand wurden Fahrzeuge verschiedener Jahrgänge und Ausführungen gezeigt, bis hin zu einer Polizei-Version aus der Schweiz, einem von nur vier Cabrios und einem Modell mit verlängertem Radstand für noch mehr Platz im Fond. Diese Konzentration auf ein einziges Thema zeigte das ganze Spektrum dieser Fahrzeugklasse und fand großen Anklang bei den zahlreichen Besuchern.

 

Der Turm im Hintergrund der 600 m² großen Fläche unseres Messestandes genießt inzwischen hohen Wiedererkennungswert und ist (wie das Original) zu einem Symbol geworden.

Unser Dank gilt allen Helfern, aber auch den Mitgliedern der Alt-Opel IG, die ihre Fahrzeuge für die Ausstellung zur Verfügung gestellt haben.

 

 

 

Oldtimertreffen in Leverkusen-Hitdorf 2013 

 

     

 

Am 22.9.2013 fand wieder das schon traditionelle Treffen bei Jost Droge, # 3818, und seinem Bruder Knut statt. Die Vorbereitung muss den beiden wieder allerhand Arbeit beschert haben! In ihrer Halle waren wieder einige Verkaufsstände aufgebaut für alles rund ums Automobil, aber auch für die Verpflegung, die natürlich zu zivilen Preisen angeboten wurde. Nicht nur die komplette Straße war lückenlos zugeparkt, auch die benachbarten

 

Firmen hatten freundlicherweise ihre Parkplätze und Freiflächen für Oldtimer zur Verfügung gestellt. Das alles war belegt! Es mögen durchaus über 300 Fahrzeuge gleichzeitig dort gewesen sein. Der Schwerpunkt lag natürlich auf Opel, aber auch andere Fabrikate waren willkommen. Besucher mit Alltagsfahrzeugen hatten es aufgrund des großen Andrangs schwer in der Umgebung einen Parkplatz zu finden. Es ist

 

bewundernswert, was die beiden Brüder auf eigene Initiative und ohne Vereinsunterstützung auf die Beine gestellt haben. Wenn wir nicht schon am Leverkusener Flugplatz einen Stammtisch hätten, müssten wir hier einen einrichten!

 

Fotos : Lothar Rindt *3316 und

             Kai Schmidt *3747

Text :    Lothar Rindt

         

 

 

 

 

 

 

Juni Stammtisch 2013 

 

 

 

 

 

Beim Stammtisch im Juni 2013 wurde Wolfgang Eck für seine schon 10jährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet. Die meisten anderen Mitglieder haben diese Ehrung vor kurzem per Post erhalten. Hier aber konnte Lothar Rindt vom Vorstand Wolfgang das Dankschreiben sowie die dazugehörende Urkunde und eine Anstecknadel persönlich übergeben. Wolfgang zeigte sich sehr überrascht, hatte er doch gar nicht damit gerechnet! Hoffentlich ergeben sich noch viele solche Gelegenheiten.

 

 

 

 

 

Auf nach Leverkusen Hitdorf, am 16.09.2012

 

Bei Schönen sonnigen Wetter trafen sich viele Mitglieder des Leverkusener Stammtisches und Mitglieder der Alt Opel IG bei den Droge Brüdern in Hitdorf.

Diese veranstalteten wie immer im September ihr zwangloses Alt-Opel-Treffen. Welches hauptsächlich nur über Mundpropaganda und  

 

Internet stattfindet, da der Termin immer sehr Kurzfristig anberaumt wird.

Teile durften wie sonst auch verkauft und getauscht werden. Für das leibliche Wohl wurde wie immer, bei gleichen moderaten Preisen wie im letzten Jahr, ausreichend gesorgt.

Es wurden ca. 250 Fahrzeuge gezählt, da der 
 

 

Platz eng wurde, öffnete man den angrenzenden Bauhof um dort zu parken. Wie immer war es ein sehr schönes Treffen, mit netten Leuten guten Gesprächen und super Fahrzeugen.

Hier ein paar Bilder, zur Auswahl, die wir geknipst haben.

Kai Schmidt *3747 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stammtisch Köln-Leverkusen zu Gast im Autohaus Wiens

 

 

Reinhard Wiens aus Billerbeck war so freundlich unseren Stammtisch in seinen Betrieb einzuladen. Einige von uns haben sich zusammengeschlossen und sind von einem Treffpunkt in Bochum unter der Leitung von Jürgen Volberg gemeinsam angereist.

Bei Reinhard durften wir uns erst einmal im Bistro stärken. Für seine Einladung haben wir uns mit einem kleinen kulinarischen Gast-
geschenk bei ihm und seiner Familie bedankt,

  da sie für uns einige Stunden auf ihn verzichten  

musste.  

Nach einigen Informationen über die Geschichte des Hauses führte er uns unter ausführlichen Informationen durch den ganzen Betrieb und durch seine privaten Räume.

Für ein gemeinsames Mittagessen hatte er uns schon vorher in einem sehr guten Hotel und Restaurant angemeldet. Von der dortigen Terrasse hatten wir einen schönen Blick über

  den Ort. Hier haben wir die Besichtigung gemütlich ausklingen lassen und uns

nachmittags alle einzeln auf den Heimweg gemacht.

Wir möchten uns nochmals bei Reinhard für den freundlichen Empfang und die bleibenden Eindrücke bedanken und wünschen im stets gute Fahrt!

Lothar Rindt 
 

 

 

 

Alt-Opel-Treffen in Leverkusen-Hitdorf

 

 

Mitglieder des Leverkusener Stammtischs
und andere Mitglieder unserer IG waren am 25.9.2011 zahlreich vertreten bei einem privat organisierten Opel-Treffen in Leverkusen-Hitdorf.

Ausrichter waren zwei Brüder, die in ihrer Werkstatt hauptsächlich alte Opel reparieren und restaurieren. Natürlich sammeln sie selbst auch Autos.

Bei schönstem Wetter war diese zwanglose Veranstaltung gut besucht; es mögen 

durchaus um die 200 Autos gewesen sein. 

Da ein ständiges Kommen und Gehen herrschte, konnte man die Gesamtzahl schlecht schätzen.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt, bei sehr moderaten Preisen.

Hier sind einige Fotos, die ich auf die schnelle geknipst habe - heute wird digital nur noch geknipst, früher wurde fotografiert.

 Die Werkstatt ist immer so dekoriert und nicht für das Treffen so hergerichtet worden. Ich war

selbst nur bis zum frühen Nachmittag dort, weil
es mich noch nach Kerpen-Horrem in die Villa 
Trips zog.
Das dortige Museum für Rennsportgeschichte muss aus Kostengründen am 20.11.2011 schließen.

Leider ist es nur noch sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Diese Zeit reicht nicht aus um die gesamte Ausstellung abzuarbeiten!

www.automobil-rennsport.de

 Lothar Rindt *3316

 

 

 

 

 

 

 

 

Stammtisch Köln/Leverkusen nun schon zum zweiten Mal bei Opel Nolte 

 

Unser Stammtisch war nun schon zum zweiten Male, innerhalb von zwei Monaten, bei Opel Nolte in Iserlohn.

Ich hatte dort vor längerer Zeit mal die im ersten Obergeschoss der Ausstellungs-

halle stehenden Oldtimer besichtigt und erfahren, dass es noch andere Schätzchen im Keller des firmeneigenen Parkhauses gibt.

Auf meine telefonische Anfrage an die Chefin des Hauses, Frau Fritzi Bimberg-Nolte, nach einer Besichtigung bekam ich die freundliche Antwort: "Sie sind herzlich gerne eingeladen.
Wann möchten Sie kommen?".
Vom P 4 bis zum Monza, wusste Frau Bimberg-Nolte noch zu jedem einzelnen Auto die Geschichte zu erzählen.
Weiter ging es ins Parkhaus, wo in einer Ecke zahlreiche Autos abgestellt waren und beinah vergessen schienen. Auch hier haben wir noch einige Anekdoten gehört.
Nach dieser Besichtigung wurden wir auch noch großzügig bewirtet.

So ging es gut gestärkt weiter in Iserlohn zum Treffen der Grümannsheider Old-

timerfreunde, wo wir schon von einigen

IG-Mitgliedern erwartet wurden, die sich dort über das ganze Wochenende aufhielten.
Außer einem bunt gemischten Spektrum von Hunderten Fahrzeugen sämtlicher Hersteller und Arten gab es zahlreiche Verkaufsstände zu sehen.
Bei Live-Musik mehrerer Bands klang der Abend aus und wir machten uns auf den Heimweg.
Lothar Rindt *3316

Download Zeitungsbericht

Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung"

von 29.7.2011

 

 

 

 

 

 

Bilder vom Stammtisch Köln-Lerverkusen  (4. Juli 2011)  

 

Bei herrlichem Sonnenschein fand diesesmal unser Stammtisch im Freien statt

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum|Disclaimer